Wasser als Getränk

760 Aufrufe 0 Comment

Wasser ist nicht nur lebenswichtig, Wasser als Getränk spielt eine ebenso große Rolle. Unter Trinkwasser wird im Allgemeinen das natürliche Süßwasser verstanden, das aus unterirdischen Quellen stammt und als Lebensmittel strengen Vorschriften unterliegt. Dabei hat nicht jedes Wasser die gleiche Qualität, es kommt hierbei vor allem auf die Art der Quelle an. Hierbei gibt es drei verschiedene Arten:

  • Schichtquellen
  • Stauquellen
  • Überlaufquellen

Grundsätzlich sollte das Wasser nur aus geschützten Gebieten gewonnen werden, die als Trinkwasserschutzgebiet gekennzeichnet sind. Je nachdem, durch welche Schicht der Erde das Grundwasser läuft, hat es eine andere Zusammensetzung. Es kann auch aus Flüssen oder Seen stammen, muss dann aber ganz besonders aufbereitet werden. Auch das Meer kann zur Gewinnung von Trinkwasser dienen. Es wird durch Entsalzungsanlagen in hohem Energieaufwand zu Trinkwasser verarbeitet. Es wird von einem unterschiedlichen täglichen Bedarf gesprochen und deshalb ist die Herstellung von trinkbarem Wasser schon immer eine große Aufgabe gewesen. Wussten Sie schon: Im Jahr 2011 verbrauchte ein Einwohner in Deutschland durchschnittlich 121 Liter Wasser am Tag. Quelle: Statista.

Wasser als Getränk in Flaschen

Wasser kann durchaus einen Geschmack haben und eher säuerlich oder ganz neutral schmecken. Deshalb und durch die Zusammensetzung von verschiedenen Mineralien kann Wasser als Getränk auch bei verschiedenen Erkrankungen hilfreich eingesetzt werden, dann wird es Heilwasser genannt. Der Genuss von hochwertigem Wasser, das aus ganz besonderen Quellen stammt, ist vor allem in der gehobenen Gastronomie und bei Menschen, die Wert auf ein besonders wohlschmeckendes, weil neutrales Wasser legen und auf ihre Gesundheit achten besonders beliebt. In dieser Form ist es übrigens meistens als stilles Wasser gefragt, also ohne den Zusatz von Kohlensäure. Mit Kohlensäure, mit wenig oder auch ohne Kohlensäure gibt es Wasser von vielen Anbietern, die sich den Markt teilen. Zu den hochwertigen Wässern zählt auch das der Firma Sanpuro. Dieses Wasser ist sogenanntes artesisches Wasser, das in 240 Metern Tiefe in der Steiermark in Österreich vorkommt. Durch ein Gebiet mit vulkanischem Gestein und eiszeitlichen Gesteinsschichten fließt dieses besondere Wasser und trägt deshalb eine ganz besondere Zusammensetzung von Mineralien in sich.

Wasser als Getränk mit besonderer Herkunft

Wo das Wasser Tausende Jahre in der Erde vorkommt, hat es alle wertvollen Inhaltsstoffe aufgenommen und ist durch die Tiefe der Quelle nicht mit Oberflächenwasser in Kontakt gekommen. Das schmeckt man ganz besonders, denn so ist es nicht nur gehaltvoll, sondern auch außerordentlich mild im Geschmack. Der Anbieter Sanpuro bietet sein Wasser in unterschiedlichen Flaschengrößen und in verschiedenen Geschmacksvarianten an. In speziellen Flaschen und Gläsern behält es seine Frische und kann bei einem erlesenen Menü die Aromen der Zutaten besser zur Geltung bringen. Aktuelles zu Sanpuro ist auch auf der Homepage des Unternehmens zu lesen.

Datenschutzinfo