Pflege und Reinigung von Polstermöbel

831 Aufrufe 0 Comment

Für die Pflege und Reinigung von Polstermöbel benötigt man nicht unbedingt viele chemische Reinigungsmittel. Es kommt auf das Material an, wie aufwendig die Pflege ist und mit wie viel Arbeit Flecken und andere Verschmutzungen wieder entfernt werden können. Im Groben können Polstermöbel entweder mit Leder oder mit textilen Möbelstoffen bezogen werden. Grundsätzlich wird in der Pflege und Reinigung von Polstermöbel nach:

  • Unterhaltspflege
  • Fleckentfernung
  • Zwischenreinigung
  • Spezielle Behandlung wie Druckstellen oder Sitzspiegeln

unterschieden. Daraus ergeben sich natürlich sowohl bei den textilen Sitzbezügen wie auch bei den Ledersitzbezügen die jeweiligen Materialien und Arbeitsschritte. In ganz hartnäckigen Fällen empfiehlt es sich eher, die Reinigung durch einen Fachmann vornehmen zu lassen. Es ist natürlich sinnvoller, die Polstermöbel in regelmäßigen Abständen von Schmutz und Staub zu befreien.

Jeder Polstermöbelbezug hat seine Eigenheiten

Die Couchgarnitur im Wohnzimmer einer Familie wird größeren Beanspruchungen ausgesetzt sein, als die Couch im Gästezimmer oder bei einer alleinstehenden Person. Diese Umstände sollte man beim Neukauf mit beachten und darauf achten, dass man ein pflegeleichtes Material auswählt. Manche Verbraucher decken die Sitzflächen ihrer Couchgarnitur mit Decken ab, um die Sitzfläche zu schonen. Dies ist aber bei Beachtung der Pflegehinweise und einer regelmäßigen Reinigung nicht notwendig. Einmal in der Woche benutzt man den Staubsauger mit der Polsterdüse, um den lose aufliegenden Staub gründlich entfernen zu können. Einmal im Vierteljahr sollte man den Bezugsstoff von fetthaltigen Schmutzpartikeln befreien. Kaum jemand bedenkt, dass auch Jeans und ähnliche Hosen auf den Bezugsstoff der Couch abfärben können. Zur Reinigung kann ein Sprühsauger mit einem Polsterreinigungsmittel eingesetzt werden, auf jeden Fall sollte an einer unsichtbaren Stelle geprüft werden, ob das Reinigungsmittel mit dem Stoff verträglich ist. Nach dem Bearbeiten mit dem Reinigungsmittel sollen die Stoffe der Sitzgarnitur mit reichlich klarem Wasser nachgereinigt werden, um Rückstände zu beseitigen. Dazu sollte aber zunächst der lose Staub entfernt worden sein. Flache Gewebe werden mit einer Düse ohne Borsten abgesaugt, höhere Fasern mit einer Borstendüse. Mit einem feuchten Leder können alle Bezugsstoffe von Polstermöbel abgerieben werden, hohe Fasern können auch mit einem milden Reinigungsschaum bearbeitet werden. Die Stoffe immer gut abtrocknen lassen. Flecken grundsätzlich nicht eintrocknen lassen, sondern sofort behandeln.

Pflege und Reinigung von Polstermöbel bei Flecken

Viele Fleckarten und viele Entfernungsmöglichkeiten, deshalb hierbei unbedingt die Hinweise des Herstellers beachten. Eiweißhaltige Flecke nicht mit heißem Wasser reinigen, das Eiweiß gerinnt! Lieber eine kalte wässrige Lösung von Shampoo herstellen und damit abreiben. Auf hohem Flor Shampoo auf Schwamm aufschäumen und nur den Schaum auftragen. Anschließend mit einem hellen Tuch trocknen und danach noch einmal absaugen. Ledermöbel sind etwas einfacher zu reinigen und zu pflegen, wenn man regelmäßig mit Lederpflege arbeitet, kann die Lebensdauer vom Leder wesentlich verlängert werden.

Datenschutzinfo